Die Mitglieder haben diversen Änderungen zugestimmt

Die Traktandenliste der 23. Mitgliederversammlung des BPW Club Zofingen vom 13. März 2018 war lang. Aber alle Traktanden konnten behandelt und – wo notwendig – ausführlich diskutiert werden. Fast alle Beschlüsse wurden von den 30 Anwesenden einstimmig gefasst, oder zumindest mit klarer Mehrheit.

 

Neu in den Vorstand wählte die Mitgliederversammlung Rosemarie Ballmer. Sie wird künftig für die Protokollführung verantwortlich sein, und da sich ihre Vorgängerin für die Mitgliederversammlung entschuldigen musste, übernahm sie die Aufgabe der Protokollführung bereits mit der 23. Mitgliederversammlung.

 

Kaum Diskussionen gab es zu den neuen Club-Statuten. Diese mussten – aufgrund von Vorgaben durch BPW Switzerland – angepasst werden, damit künftig alle Schweizer Clubs dieselben Statuten haben. Deutlich mehr Diskussionsbedarf bestand beim Vorschlag zum neuen Club-Reglement. Insbesondere die Regelungen rund um die An- oder Abmeldevorgaben für die Club-Abende gaben zu diskutieren. Die Mehrheit der Mitglieder sprach sich dafür aus, dass die An- und Abmeldepflicht weiterhin gültig bleiben.

 

Seit vielen Jahren unterstützt der Club mit einem jährlichen Beitrag karitative Projekte. Mit klarer Mehrheit entschieden die Mitglieder, dass in den kommenden fünf Jahren die jährliche Club-Spende an "Schweizer Frauen für Mädchen weltweit" gehen soll.




Toolbox
Print Drucken
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
07:44:59 14.03.2018